Doppelburg bei Tückhude

Doppelburg bei Tückhude

Zugegebenermaßen erklärungsbedürftig ist dieses Bild. Der Fotograf steht auf dem von Wietzow aus gesehen rechten Burghügel. Zwischen diesem und dem Wald im Hintergrund befindet sich ein ca. 100 m breiter und sehr tiefer Geländeeinschnitt. Der Wald im Hintergrund bedeckt heute den zweiten Burghügel. Zwischen beiden Burghügeln führte der Weg zur Tollense und damit vermutlich zur Furt. Diese Furt soll in Früh- oder gar Vorslawischer Zeit den einzigen Tollenseübergang zwischen Neubrandenburg und Demmin gebildet haben.