Gästebuch

Kommentar von J. Strauß und E. Wolf |

In Wietzow haben wir uns von Stress und Enge erholt. Diese hohen Decken in der Wohnung "Tollensetal" wirken einfach befreiend.

Erstaunlich ist dabei, dass die Gastgeber zwar zu schätzen wissen, wieviel Geschichte in den Mauern steckt, doch zugleich die Tradition Herrschender zeitgemäß auffassen: Hier geht es nicht um das Sich-vom-Rest-Abheben. Sondern man macht uns Alltagsgestressten die Schönheit zugänglich und sorgt sich aktiv darum, dass dieser Landstrich auch in Zukunft noch so idyllisch sein wird.
- Bewundernswert.

Kommentar von Jana und Norbert Kolz |

Die Tage im Gutshaus Wietzow wurden uns über "Abenteuer Flusslandschaft" vermittelt und außer einem kurzen Blick auf die Fotos im Netz haben wir uns vorher nicht weiter mit dem Gutshaus beschäftigt. Um so beeindruckender war dann schon die Anreise. Und dann erst das Appartment "Tollensetal" mit Blick in den wunderschönen Park, in dem wir nahezu täglich in der Dämmerung die Rehe beobachten konnten. Wir haben uns auf Anhieb wohl gefühlt und so wurden aus den 5 geplanten Übernachtungen unkompliziert 10 Übernachtungen. Leider haben wir in dieser Zeit noch nicht mal eine Fahrradtour machen können, weil wir mit Kanu fahren auf der Tollense und Baden im nahe gelegenen Kiessee beschäftigt waren. Wir müssen also unbedingt nochmal wiederkommen...
Vielen Dank für die schöne Zeit! Vielen Dank für die Führung durch das Haus und die Informationen zum Park. Und vielen Dank für das Engagement bei der Erhaltung des Hauses und des Parks! Weiter so!

Viele Grüße aus Chemnitz!

Kommentar von Gabriele & Hans-Jürgen Bielawny aus Doberlug-Kirchhain |

Dank unseres Gewinnes von 3 Übernachtungen beim Belgischen Rundfunk BRF1 und unserer zu Buchung von 4 Übernachtungen konnten wir eine verlängerte Osterwoche in ihrem Gutshaus genießen. Im Appartement "Tollensetal" haben wir uns sehr wohl gefühlt. Das Gutshaus ist der perfekte Ausgangspunkt um die Gegend zu erkunden. Etwas ganz besonderes war die 2 Stündige Führung durch den Park von Herrn Kröger. Wir kommen wieder!

Kommentar von Anke und Harald aus Berlin |

Urlaub im Gutshaus

9 Tage lang konnten wir unseren Urlaub im August im wunderschön restaurierten Gutshaus Wietzow geniessen. Der Blick aus unserem Appartement "Fernblick" war so traumhaft wie auf der Webseite angekündigt. Die Ruhe in Haus und Umgebung war unglaublich wohltuend. Morgens konnten wir auf der Terrasse hinter dem Haus in der Sonne frühstücken.
Sehr erfreut hat uns auch, dass wir unseren Hund so problemlos mitnehmen konnten. Bei Spaziergängen durch den weiten Park und entlang der Tollense konnte er ausgelassen herumtollen. Bei einer Radtour mit den E-Bikes erkundeten wir die wunderschöne Umgebung, entdeckten weitere Gutshäuser und waren überrascht, wie leicht und weit man mit so einem Fahrrad fahren kann.
Aufmerksam und dennoch zurückhaltend kümmerte sich die Hausherrin um uns. Der Hausherr lag zu dieser Zeit leider mit einem Beinbruch im Krankenhaus, weshalb wir keine der sehr gerühmten Parkführungen erhielten. Aber auch hier half die Hausherrin mit Fotoalben und Zeitungsartikeln aus. Wir wünschen von hier aus vollständige Genesung!
Wir haben uns sehr wohl gefühlt und können einen Aufenthalt im Gutshaus Wietzow nur wärmstens empfehlen.

Kommentar von Ken Powell, for Liabenow family |

Daberkow area origins, local history

Very much appreciate your very detailed description and photos of local points of history in Wietzkow and Daberkow area.

It shows great care and interest.

Stumbled across your site while working on local history project for our local families and early settlers to our area, near Cadillac, Kalkaska,and Missaukee in northern Michigan. One family, Carl Liebenow and his wife Bertha Giertz, with 3 children, indicated on their ship passage in 1885 that they resided in Doberkow before coming to America.

Your site brings this area or origin to life and very well illustrates the region and context.

Your site gives us the idea to perhaps do something similar, showing the early settlements and camps - although our history began with the first settler and logging camps only in 1870! But there are also many old 500-2500 year old Indian mounds, hunting camps and village sites, also with river crossing fords and stone tools, etc, and a unique 12,000 year old ceremonial stone point, in the style used by the local mammoth hunters at the time, right at the edge of the mile-high glacier at the time.

Again, much enjoyed your history and appreciate the interactive map with points of interest and photos. Well done.